Skip to main content

Elektrokamin Flammeneffekte vorgestellt

Ein echtes Holzfeuer mit echtem Knistereffekt

Elektrokamin Flammeneffekte müssen sich hinter einem echten Feuer schon lange nicht mehr verstecken. | Bildquelle: Sasuka – pixabay

Das Angebot an Elektrokaminen ist groß. Sie haben die Auswahl zwischen vielen verschiedenen Designs und Technologien. Die günstigen Modelle sind jedoch meist nur einfache Elektroheizkörper in Kaminoptik mit aufgedruckten Flammen an der Rückwand der Brennkammer.

Von einem realistischen Flammeneffekt kann bei diesen Geräten keine Rede sein. Doch züngelndes Feuer, lodernde Glut, aufsteigender Rauch, Funkenflug und Knistern gehören zu echtem Kamin-Feeling einfach dazu.

Für viele Interessenten zählen realistische Flammen bei einem Elektrokamin sogar mehr als die Heizfunktion. Denn wer es warm haben will, kann auch einfach den Heizkörper im Wohnzimmer andrehen.

In diesem Artikel stellen wir Ihnen die vier zurzeit realistischsten Elektrokamin Flammeneffekte vor.


Elektrokamin Flammeneffekte im Vergleich

Damit Sie sich schon einmal ein Bild von den unterschiedlichen Feuern machen können, hier die im Folgenden vorgestellten Flammeneffekte in einem Video gegenübergestellt:

Optiflame: Günstig und etwas künstlich


Das Flammenspiel eines Optiflame Effektfeuers wird durch ein System aus Spiegeln und bunten LED-Leuchten erzeugt.

Die Spiegel sind auf einer rotierenden Achse wie Rotorblätter angeordnet. Mittels der LED-Leuchten werden die Spiegel von unten angestrahlt und werfen die flackernden Lichtreflexionen auf die Rückwand des Kamineinsatzes.

Je mehr Spiegel an die Achse angebracht sind, desto realistischer ist das Flackern. Über der Achse und den Leuchten befindet sich ein künstliches Glutbett. Die Glut wird ebenfalls von den Leuchten angestrahlt und sieht täuschend echt aus.

Leider hat die Optiflame-Technologie gegenüber den anderen Effektfeuern einige Nachteile. Da die Flammen an die Rückwand projiziert werden, flackern sie nicht direkt über der Glut, sondern etwas dahinter. Das fällt zwar erst bei näherer Betrachtung auf, zerstört dann aber sofort die Illusion. Da immer eine Rückwand zur Projektion der Flammen benötigt wird, kann das Feuer eines Optiflame-Elektrokamins nicht von allen Seiten aus betrachtet werden. Am besten sieht es aus, wenn man in einiger Entfernung von vorne auf die Flammen guckt.

Darüber hinaus ist das Flackern der Flammen nicht willkürlich. Da die Spiegel auf der Achse fest angeordnet sind, lassen sich Muster im Flammenspiel erkennen. Die Flammenhöhe ist auf Knopfdruck regulierbar. Bei einigen Modellen können Sie außerdem zwischen mehreren Flammenfarben umschalten.

Die Vorteile dieser Technologie liegen in dem günstigen Preis und dem geringen Stromverbrauch. Die Stromkosten für Leuchten und Motor betragen pro Stunde nur ungefähr ein bis drei Cent. Eine regelmäßige Wartung ist nicht nötig. Es muss lediglich hin und wieder mal eine durchgebrannte Leuchte ersetzt werden. Die Leuchtmittel sind für unter zehn Euro erhältlich.


  • günstiger Preis
  • kaum Wartungsaufwand
  • Flammenhöhe und -farbe regulierbar


  • Flammen hinter der Glut
  • Flammen zweidimensional
  • kein Knistern

Optiflame Revillusion: Die Weiterentwicklung


Optiflame Revillusion beseitigt die größte Schwachstelle ihres Vorgängers, der Optiflame-Technologie. Im Gegensatz zum Flammenspiel des Optiflame-Effektfeuers lodern die Flammen bei der Revillusion nicht mehr hinter der Glut, sondern in der Mitte davon.

Das Feuer wirkt allein dadurch deutlich realistischer. Hinzu kommt ein serienmäßig eingebauter Lautsprecher, aus dem natürlich klingende Knistergeräusche ertönen. Die Illusion eines echten Feuers wird dadurch noch einmal deutlich verstärkt. Auf Knopfdruck können Sie zwischen verschiedenen Flammenhöhen und -farben wählen.

Nachteilig ist bei dieser Technologie lediglich, dass Revillusion Kamine nicht ohne Rückwand auskommen und das Feuer somit nicht von allen Seiten betrachtet werden kann.

Der große Vorteil ist weiterhin der geringe Pflegeaufwand und der geringe Stromverbauch. Hinzu kommt der integrierte Lautsprecher.


  • Flammen mittig über der Glut
  • kaum Wartungsaufwand
  • Flammenhöhe und -farbe regulierbar
  • integrierter Knistereffekt


  • Flammen zweidimensional

Opti-myst: Realistischer geht es kaum


Zur Entwicklung des Opti-myst 3D Flammeneffektes war sicherlich eine gehörige Portion Kreativität und Erfindergeist nötig. Denn dieses Effektfeuer basiert auf Wasserdampf. Und hat es wirklich in sich.

Das Opti-myst Feuer ist das zurzeit wohl realistischste künstliche Feuer. Es ist dreidimensional und bietet neben züngelnden Flammen auch aufsteigenden Rauch.

So genial die Erfindung auch ist, so einfach ist das Prinzip dahinter. Ein Wasserdampfkamin besteht im Grunde aus drei Teilen: einem Vernebler, einem Wassertank und einigen farbigen Halogenlampen. Der Vernebler erzeugt aus dem in den Tank eingefüllten Wasser kalten Nebel. Dieser wird von den Halogenlampen angestrahlt. Dadurch erwärmt sich der Nebel und steigt auf. Dabei flackert er in den Farben das Halogenlichts. Nebel, der einen Augenblick lang nicht von dem Licht angestrahlt wird, vermittelt die Illusion aufsteigenden Rauches.

Die Kombination aus Flammen und Rauch ist mit bloßem Auge kaum von einem echten Feuer zu unterscheiden.

Zu den meisten fertigen Wasserdampfkaminen gehört zudem ein Glutbett aus Keramik. Dieses wird ebenfalls von unten durch die Halogenlampen angestrahlt und sieht einer echten Glut zum Verwechseln ähnlich. Wenn Sie sich Ihr Effektfeuer nach eigenen Wünschen gestalten möchten, können Sie einen Opti-myst Kamineinsatz wählen und das Holzimitat beispielsweise durch Acrylsteine ersetzen.

Im Gegensatz zu den anderen Effektfeuern benötigt ein Opti-myst Effektfeuer keine Rückwand. Durch seine Dreidimensionalität lässt sich das Feuer von allen Seiten aus betrachten. Kamine mit Opti-myst Feuer wie der Glow Fire Schiller eignen sich daher ideal als Raumteiler.

Ein kleiner Nachteil bei dieser Technologie ist, dass das Wasser im Tank regelmäßig nachgefüllt werden muss. Je nach Größe des Modells und der eingestellten Flammenhöhe müssen Sie nach fünf bis acht Betriebsstunden Wasser nachgießen. Das ist allerdings kinderleicht und mit wenigen Handgriffen getan. Die realistischen Flammen rechtfertigen die Mühe allemal. Der erzeugte Nebel erhöht zudem die Luftfeuchtigkeit im Raum. Gerade im Winter bei trockener Heizungsluft kann dies sehr angenehm sein.

Die Stromkosten für den Betrieb von Lampen und Vernebler liegen mit ungefähr drei bis neun Cent pro Stunde etwas über denen der anderen Technologien, sollten aber in der Stromrechnung am Ende des Monats kaum auffallen.


  • unglaublich realistische Flammen
  • aufsteigender Rauch
  • dreidimensionales Feuer
  • Flammenhöhe einstellbar


  • Wasser muss regelmäßig nachgefüllt werden
  • kein Knistern
  • teuer
  • Flammenfarbe nicht einstellbar
  • Flammen zweidimensional

Opti-Virtual: Funkenflug und Knistern integriert


Mit einem Opti-Virtual (abgekürzt Opti-V) Effektfeuer holen Sie sich ein kleines bisschen Zauberei ins Haus. Kein Wunder, denn die Technik dahinter basiert auf dem ursprünglich von dem Magier John Henry Pepper erfundenen Illusionstrick Pepper’s Ghost

Henry lies damals Menschen verschwinden. Sie können damit heute ein täuschend echtes Feuer erscheinen lassen.

Der Opti-Virtual Flammeneffekt basiert auf einem System aus Glasscheiben, Spiegeln und einem LED-Bildschirm. Auf dem Bildschirm wird ein aufgezeichnetes Feuer samt Funkenflug abgespielt und über die Spiegel und das Glas mittig in und über die Glut projiziert.

Dass das mittels der Opti-myst-Technik erzeugte Feuer nicht echt ist, merken die meisten Menschen erst, wenn sie ihre Hand in die Flammen halten und den Wasserdampf spüren. Beim Opti-Virtual Feuer können Sie die Flammen nicht berühren. Wenn Sie aber Ihre Hand in den Kamin halten, merken Sie schnell, wie ausgefuchst die Illusion wirklich ist. Denn auch die Glut ist nicht da, wo sie anfangs scheint. Sie befindet sich an der Oberseite des Kamins, spiegelverkehrt unter dem Deckel.

So kompliziert das System auch ist, so einfach ist die Handhabung. Sie müssen den Flammeneffekt lediglich einschalten. Zudem können Sie die Lautstärke des serienmäßig eingebauten Knisterns wählen. Ansonsten läuft das Gerät völlig wartungsfrei. Es müssen weder Leuchtmittel ausgetauscht werden, noch müssen Sie Wasser nachfüllen.

Als kleiner Nachteil ist festzuhalten, dass nur ein „Film“ auf dem Bildschirm abgespielt werden kann. Es lassen sich also weder Flammenhöhe noch Flammenfarbe wählen. Sie müssen allerdings keine Angst haben, dass sich die Flammeneffekte ständig wiederholen. Ein Film dauert ungefähr 30 Minuten und startet danach automatisch von vorn. Auch bei längerem Blick in die Flammen werden Sie keine Wiederholungen feststellen können.

Leider lässt sich auch bei diesem System das Feuer nur von vorne betrachten. Ein Opti-V-Kamin macht also mit dem Rücken zur Wand die beste Figur.


  • sehr realistische Flammen
  • Funkenflug
  • Knistern integriert


  • Flammenhöhe und -farbe nicht wählbar
  • teuer
  • nur mit Rückwand zu betreiben

Fazit

Letztendlich entscheiden Ihr Geschmack, Ihr Budget und Ihre Einrichtung darüber, welche Effektfeuer-Technologie am besten zu Ihnen passt.

Das Opti-myst Feuer sieht besonders realistisch aus und ist das einzige, das Sie in einem Raumteiler lodern lassen können. Der hohe Preis ist jedoch nicht jedermanns Sache. Dennoch ist die 3D-Wasserdampftechnologie die in vielen Shops meistverkaufte.

Deutlich günstiger fahren Sie mit einem Optiflame Elektrokamin. Bei dieser Technologie müssen Sie aber deutliche Abstriche in puncto Realitätsnähe des Feuers machen. Wenn Sie den Kamin jedoch ohnehin nur im Hintergrund laufen lassen und lieber Ihrem Gegenüber tief in die Augen blicken möchten, reicht der Optiflame Flammeneffekt völlig aus. Teurer, aber ungleich realistischer lodert es in einem Kamin mit Optiflame Revillusion Technologie.

Am teuersten, dafür aber auch das Neueste vom Neuen, ist der Opti-V Flammeneffekt. Ausgeklügelte Technik erzeugt hier ein sehr realistisches künstliches Feuer inklusive Funkenflug und Knistern.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*