Skip to main content

Beheizbarer Stehtisch mit Infrarotheizung als Bistrotisch oder Beistelltisch


Beheizbarer Stehtisch als Beistelltisch neben Terrassenstühlen

*Ein beheizbarer Stehtisch mit 75 cm Höhe als Beistelltisch | Bildquelle: amazon*


Ein beheizbarer Stehtisch sorgt für wohlig warme Füße auf Gartenpartys im Herbst, auf Polterabenden im Partykeller und beim Rauchen auf der Terrasse im Winter.

Die in den Stehtischen verbauten Heizstrahler wärmen mit Infrarot. Sie geben ihre Wärme nicht an die Umgebungsluft ab, sondern nur an die Gegenstände und Menschen, auf die die Infrarotstrahlen treffen. Die Strahlungswärme ist ohne Anlaufzeit sofort spürbar. Dabei bleiben die auf der Tischplatte abgestellten Kaltgetränke kalt.

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen einige beliebte beheizbare Stehtische vor. Darüber hinaus erfahren Sie bei uns, worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Beheizbare Stehtische in der Übersicht

HeizTisch Infrarot 60

199,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Warum Sie sich einen beheizbaren Stehtisch kaufen sollten

Beheizbarer Bistrotisch

*Ein beheizbarer Beistelltisch mit 85 cm Höhe als Bistrotisch | Bildquelle: amazon*

Gartenpartys, Polterabende, Wintergrillen und Vereinsfeiern sind in eine tolle Sache. Doch gerade im Spätsommer und Herbst kann es draußen schnell kühl werden. Mit einem beheizbaren Stehtisch können Sie bis in den späten Abend oder sogar bis tief in die Nacht draußen feiern, ohne dass es Ihren Gästen zu kalt wird.

Selbst wenn Ihre Party drinnen im Warmen stattfindet, darf ein beheizbarer Stehtisch aus der Terrasse oder auf dem Balkon nicht fehlen. Denn nicht jeder möchte, dass in seinen vier Wänden geraucht wird. Doch kein guter Gastgeber sieht seine Gäste gerne frieren. Mit dem Heiztisch auf dem Balkon lassen Sie Ihre rauchenden Freunde nicht draußen im Kalten stehen.

Die meisten beheizbaren Stehtische arbeiten mit Infrarot-Heizelementen. Sie geben Wärmestrahlen ab, die nur die angestrahlten Menschen oder Gegenstände erwärmen und nicht die Umgebungsluft. Die Wärme ist nahezu sofort spürbar, sobald sich jemand vor den Strahler stellt. Da sie keine Anlaufzeit benötigen, reicht es, wenn die Strahler nur dann eingeschaltet sind, wenn jemand am Tisch steht.

Viele Modelle verfügen daher über mehrere eingebaute Bewegungsmelder, die Bewegungen im Bereich um den Tisch registrieren und bei Bedarf das Heizelement automatisch einschalten. Steht niemand davor, muss der Tisch nicht heizen und Sie können Strom sparen.

Die eingebauten Heizelemente geben die Wärme in alle Himmelsrichtungen um den Tisch herum ab, sodass nicht nur die an einer Seite stehenden Gäste etwas von der Wärme abbekommen. Da die Wärmestrahlen nicht nach oben hin abgegeben werden, erwärmt sich die Tischplatte nicht oder nur sehr wenig. Die darauf abgestellten Gegenstände und Getränke bleiben kalt. Dabei arbeiten die Geräte geräuschlos und nahezu emissionsfrei.

Die Stehtische sind je nach Modell unterschiedlich hoch. Es sind Varianten in Höhe eines herkömmlichen Bistrotisches erhältlich, aber auch solche in Höhe eines Beistelltisches. Wenn Sie möchten, können Sie einen beheizbaren Bistrotisch natürlich auch vor eine Gartenbank oder eine Sitzgruppe stellen. Wenn Sie vor einem über 90 cm hohen beheizbaren Bistrotisch sitzen, wird entsprechend auch Ihr Oberkörper von den Wärmestrahlen getroffen und angenehm erwärmt.

Im Gegensatz zu gasbetriebenen Heizpilzen oder Diesel-Heizkanonen können Sie elektrisch betriebene beheizbare Stehtische auch in Innenräumen nutzen. Dem Polterabend in der zügigen Fabrikhalle, der Skatrunde im Gartenhaus oder dem Gelage im Partykeller oder Pavillon steht somit nichts mehr im Wege. Darüber hinaus hat der Betrieb mit Strom den Vorteil, dass Sie die abgegebene Hitze sehr gut regeln können.

Worauf Sie beim Kauf achten sollten

Bei der Wahl des richtigen Stehtisches kommt es natürlich besonders auf dessen Qualität als Tisch drauf an.

Beheizbarer Beistelltisch

*Ein beheizbarer Beistelltisch zwischen Gartenstühlen | Bildquelle: amazon*

Sie müssen sich entscheiden, ob Sie eher einen Beistelltisch mit ungefähr 60 cm Höhe oder einen Bistrotisch mit ca. 95 cm Höhe kaufen möchten. In der Mitte einer Sitzgruppe macht sich ein Tisch mit geringer Höhe gut, bei einem Sektempfang auf der Veranda dürfen hohe Tische nicht fehlen.

Der Durchmesser der Tischplatte entscheidet, wie viele Menschen um den Tisch herum Platz finden. Je kleiner der Durchmesser, desto mehr Tische brauchen Sie. Wenn auf Ihrer Party Häppchen und Getränke gereicht werden, sollten es schon 60 cm Durchmesser sein, damit der Platz auf der Tischplatte zum Abstellen der Speisen und Getränke reicht.

Beim Material der Tischplatte haben Sie zumeist die Wahl zwischen Metall oder Sicherheitsglas.

Je größer die Tischplatte und je höher der Tisch, desto schwerer und breiter sollte der Fuß sein. Der Tisch sollte einen festen Stand haben und nicht kippeln. Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch ein entsprechend langes Stromkabel. Je länger das Kabel, desto eher verzeiht es, wenn jemand darüber stolpert. Natürlich können Sie ein zu kurzes Kabel auch einfach mit einer Verlängerungsschnur elongieren.

Neben einer für Sie ansprechenden Optik sollten Sie bei beheizbaren Stehtischen darüber hinaus auf die technischen Details achten.

Heizleistung eines beheizten Beistelltisches als Diagramm

*Heizleistung in Relation zu Höhe und Abstand | Bildquelle: amazon*

Das gilt insbesondere für die Heizleistung. Je größer der Tisch und je mehr Menschen darum stehen können, desto größer sollte die maximale Heizleistung sein. An nicht ganz so kalten Tagen ist es praktisch, wenn die Heizleistung in mehreren Stufen oder sogar stufenlos regelbar ist.

Damit Sie oder Ihre Gäste das Heizelement nicht immer per Hand ein- und ausschalten müssen oder der Heiztisch den ganzen Abend über laufen muss, sind in vielen Modellen Bewegungsmelder eingebaut. Achten Sie darauf, dass der oder die Bewegungsmelder Bewegungen ringsum den Tisch registrieren und nicht nur zu einer Seite hin ausgerichtet sind. Wahlweise zum Bewegungsmelder sollte auch der Dauerbetrieb einstellbar sein.

Auf jeden Fall sollte Ihr neuer beheizbarer Stehtisch über eine Abschaltautomatik verfügen. Die Abschaltautomatik schaltet das Heizelement automatisch ab, falls doch einmal jemand den Tisch umstößt. Auch sollte der Tisch über einen Überhitzungsschutz verfügen, damit das Heizelement nicht durchbrennt, wenn es einmal zu warm wird.

Wenn Sie den Stehtisch auch Ihren Partykeller oder Ihre Gartenlaube beheizen lassen wollen, sollte das Heizelement auch für geschlossene Räume zugelassen sein.

Steht der Tisch hauptsächlich draußen oder geht es auf Ihren Partys immer besonders feuchtfröhlich zu, sollte er mindestens spritzwassergeschützt sein. Achten Sie darauf, dass sich keine Löcher in der Tischplatte befinden, sodass Regenwasser oder umgekippte Getränke nicht in die Elektronik fließen können und stellen Sie Ihren beheizbaren Stehtisch bei Regen immer überdacht auf.

Die Infrarotelemente geben während des Heizens ein angenehm warmes Licht ab. Einige Stehtische verfügen darüber hinaus noch über eine eingebaute Beleuchtung. Wenn Sie dies nicht wünschen, achten Sie darauf, dass die Beleuchtung manuell ein- und ausschaltbar ist.

Vorteile gegenüber anderen Heizstrahler-Arten

Gegenüber üblichen Terrassenheizern haben beheizbare Stehtische viele Vorteile.
Heizpilze geben zwar angenehme Wärme ab. Die großen Säulen stehen jedoch häufig im Weg herum. Ihre Gäste können sich nicht gleichmäßig um den Heizpilz sammeln, ohne dass der Pilz die Gruppe in mehrere Lager teilt. Augenkontakt ist nicht möglich, wenn inmitten der Sichtlinie der Heizpilz steht.

Viele elektrische outdoor Heizstrahler geben ihre Wärme nur in eine Richtung ab. Sie werden daher meist an die Wand geschraubt oder gehängt. So stehen sie zwar nicht im Weg rum, aber nicht jeder auf der Terrasse bekommt gleich viel Wärme ab.

Decken-Heizstrahler strahlen ihre Wärme von oben nach unten ab. An die Decke geschraubt nehmen Sie zwar keinen Platz weg, wärmen aber hauptsächlich Ihren Kopf und Ihre Schultern. Sind die Füße kalt, kann der Kopf noch so warm sein: Ein wirklich wohliges Gefühl wird sich nicht einstellen.

Einen beheizbaren Stehtisch können Sie mitten auf ihre Veranda stellen. Ihre Gäste können sich ringsherum versammeln, angeregte Gespräche führen und sich dabei in die Augen schauen. Der Stehtisch ist nicht im Weg. Er ist sogar ungemein praktisch, da Ihre Gäste darauf ihre Getränke abstellen können.

Da das Infrarot-Heizelement in dem Stehtisch seine Wärme in alle Richtungen abgibt, bekommt jeder am Tisch gleich viel Wärme ab. Die Wärmestrahlen treffen bei stehenden Personen auf die untere Körperhälfte. Beine und Füße werden schön warm. Wer selbst dann noch fröstelt, schaltet einen Decken-Heizstrahler als Ergänzung an, um den gesamten Körper von Kopf bis Fuß aufzuwärmen.